HOME         I
KONTAKT    I
IMPRESSUM  I
website_esv_home_tp_dia_01
Training
Termine
 
Bildgalerie
Mannschaften
 
Vereinsleitung
Presse
Anmeldung
Vereinsgeschichte
Links
logo_esv_tt_neu2
splash
splash
IESV Bruck/Mur sichert sich Platz Zwei.

 
Dass dieses Unterfangen nicht leicht werden würde, hatten die Hauptstädterinnen bereits im Herbst erfahren müssen, damals konnte sich Bruck mit 6:4 hauchdünn durchsetzen. Das Match begann mit zwei höchst spannenden Begegnungen. Die junge
Rosa Sauer konnte Eszter Krisztina Katona, die Nummer Zwei der Grazerinnen, überraschend voll fordern und sogar einen Entscheidungssatz erzwingen. Diesen konnte die routiniertere Katona allerdings mit 11:1 für sich entscheiden.
Eng verlief dann auch das zweite Einzel.
Katja Tomazic konnte, gegen Julia Unterweger, einen 0:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg verwandeln und somit für Bruck ausgleichen.
Nicole Galitschitsch siegte im dritten Einzel, gegen Ema Toplek, die Nummer Eins der Grazerinnen, mit 3:0. Dieses Spiel war eine Art Knackpunkt. Tomazic gewann anschließend gegen Katona und gab im gesamten Match nur neun Punkte ab. Sieben Punkte in drei Sätzen machte in der Folge Unterweger gegen eine entfesselte Galitschitsch. Beim Stand von 4:1 für Bruck konnte Toplek Sauer bezwingen und somit noch einmal verkürzen.
Ex-Teamspielerin Galitschitsch war an diesem Nachmittag jedoch nicht zu bezwingen und gewann ihr drittes Spiel gegen Katona souverän.    
Den dritten Punkt für die unterlegenen Grazerinnen erzielte Toplek, nach einem Fünfsatzmarathon gegen Tomazic.
Beim Stand von 5:3 war wieder Sauer am Zug. Sie bezwang im entscheidende Spiel Unterweger mit 3:0 und fixierte damit den Endstand von 6:3 für die Bruckerinnen.
(auszugsweise ÖTTV-Bundesliga)
gabi_2016
Katja TOMAZIC + Rosa SAUER + Nicole GALITSCHITSCH
katja_rosa_nici_2017
zurück
 
sponsor_stadt_bruck
sponsor_logo_esv
Stadtwerke Bruck/Mur
sponsor_bohler_edelstahl
sponsor_bruenner
sponsor_pleva_anton